Neuigkeiten

28.08.2021, 08:11 Uhr
EINFÜHRUNG EINES SPORTBEAUFTRAGTEN
... ALS BINDEGLIED ZWISCHEN VEREINEN UND Politik
Kurze und direkte Kommunikation + ein Ansprechpartner

        => Sportbeauftragter

In vielen zurückliegenden Gesprächen und auch vor dem Hintergrund der Berufung des Gemeindeelternrates als beratendes Mitglied in den Jugend-, Kultur-, und Sportausschuss, bin ich nun auch darauf aufmerksam geworden, dass dieser Wunsch z.T. auch in den Sportvereinen formuliert wird.

Im Kern geht es um den Wunsch ein Bindeglied zwischen den Sportvereinen und der Politik zu schaffen, um die Belange der Sportvereine gebündelt und nachvollziehbar in die Politik und umgekehrt Informationen und Entscheidungen transparent in die Sportvereine zu bringen. 

Hierfür bietet sich die Möglichkeit der Berufung einer/eines Sportbeauftragten für die Gemeinde Vechelde an, der aus den Reihen der Sportvereine gewählt wird und dann nach Entscheidung durch den Gemeinderat als beratendes Mitglied in Sportangelegenheiten im Jugend-, Kultur- und Sportausschuss bestellt wird. 

Ich erachte dies als besonders wichtig, um zum einen eine fachliche Beratung im Ausschuss durch die Sportvereine sicherzustellen - zur Vorbereitung von politischen Entscheidungen - und zum anderen um Informationen und Entscheidungen des politischen Raumes konsequent und transparent an die Vereine übermitteln zu können.

Unterm Strich eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten. 

Wie die Wahl eines gemeinsamen Sportbeauftragten durch die Vereine realisiert werden könnte, muss mit den Vereinen abgestimmt werden. Als möglicher Bürgermeister und zusammen mit der CDU-Vechelde möchte ich den Sportvereinen diese Möglichkeit jedoch probieren anzubieten.

Ihr/Euer

Tobias Grünert
(Bürgermeisterkandidat CDU-Vechelde)

aktualisiert von f.weber, 28.08.2021, 08:34 Uhr